Mittwoch, 31. August 2011

Leipziger Zoo

Letztens waren wir mal im Leipziger Zoo
Wir wollten uns unbedingt das neu eröffnete Gondwanaland ansehen. Ich bin ein Pflanzenfreund, so ein Gewächshaus hätte ich auch mal gern. Mann kann auf dem angelegtem Bachlauf sogar mit dem Boot fahren, einmal im Kreis rum inklusiver Minieinführung in die Entstehung der Welt mit Multimediashow beim Durchfahren eines Tunnels.
Der Rundgang führt über Hängebrücken in den "Wipfel" des größten Baumstammes im Zentrum. Da kann man das ganze Ausmaß von oben sehen.
Da es doch fast unerträglich war vom Klima her haben wir die Minibootstour am Ende gleich noch mal gemacht, es war angenehm kühl im Tunnel. Ich bin begeistert, der Eintritt ist mit 17 Euro zwar ganz schön heftig aber ich würde es trotzdem empfehlen.
Man sollte sich auch den Rest des Zoos ansehen, vor allem das Aquariumhaus ist klasse. Wo kann man schon risikofrei mit Haien mitlaufen. Die Affenanlage ist mit den natürlichen und großen Freigehegen auch nicht schlecht.

Kommentare:

  1. Wie jetzt? Darf man das wirklich nicht? Bin überrascht ...

    AntwortenLöschen
  2. Echt? Wir wollten demnächst mal mit den Kindern hin fahren. Aber Fotos machen darf man? Oder muss dann noch eine Fotoerlaubnis dazu gekauft werden???

    AntwortenLöschen
  3. Photos darf man machen ohne Fotoerlaubnis allerdings nur für den rein privaten Zweck, in der Gartenordnung :
    http://www.zoo-leipzig.de/index.php?strg=10_33&baseID=33 unter Punkt 9 ist die Veröffentlichung zustimmungspflichtig ( nichts anderes ist ein Blog ) und auf meine Mail ob ich Photos in meinem Blog veröffentlichen darf im Rahmen der Beschreibung meines Aufenthaltes habe ich als Antwort bekommen nur im privaten Rahmen darf ich die Photos zeigen.
    Wenn du photografierst was du besitzt gibt es kein Problem, bei fremden Besitz...Panoramarecht ist auch interessant : http://www.fotocommunity.de/info/Panoramafreiheit

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du ja ein Thema ausgegraben. Die Diskussion um den Eifelturm kannte ich ja schon, aber bei solchen öffentlichen Plätzen wie Zoo hätte ich mit diesem § 59 argumentiert: Werke an öffentlichen Plätzen

    (1) Zulässig ist, Werke, die sich bleibend an öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen befinden, mit Mitteln der Malerei oder Graphik, durch Lichtbild oder durch Film zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich wiederzugeben.

    AntwortenLöschen
  5. Das gilt nur für öffentliche Verkehrswege und dazu zählt der Zoo nicht, der ist eingegrenzt und das Betreten zahlungspflichtig.

    AntwortenLöschen
  6. Was ist denn das bitte für ein Käse??? Warum haben die sich da so??? Ist doch alles Werbung für die! Also, man kann die Welt echt auch kompliziert machen!
    Zum Schmuck: Ich habe bisher nur 1 Kette und 2 Paar Ohrringe selbst gemacht, weil ich (leider) nicht so einen Glasbrenner besitze. Ich habe einigen Glasschmuck ertauscht (z.B. bei KittyCat, s. meine Blogroll; geschenkt bekommen oder bei Grittli gekauft, ebenfalls s. Blogroll).
    GLG Regina

    AntwortenLöschen