Mittwoch, 14. September 2011

La Rue II

Die rote La Rue hab ich ja jetzt schon eine Weile, an sich ist die ziemlich praktisch. Aber das Innenleben geht mir ziemlich au den Keks. Ich finde nix, die Seitentaschen sind zu groß, da rutscht immer alles rein. Ausserdem hab ich mal wieder den Fehler gemacht und das Innenleben schwarz genäht, da find ich nix. Wenn ich den Schlüssel suche muss ich meistens alles ausräumen.
Optimieren kann man ja immer, also hab ich sie mir noch mal genäht.
Diesmal auch noch ein Stück größer da sie mir auch ein Tick zu klein war. Ich trage sie meist mit Schultergurt, da ist sie ja nur halb so groß.
Für die Innentaschen hab ich diesmal meine Utensilien direkt als Vorlage für die Größe genommen, so passt das Handy perfekt rein und rutscht nicht mehr rum.

Für das Portemonaise hab ich eine seitliche Aussentasche genäht, hier war wieder die Meterware Reißverschluss sehr komfortabel, ich schneide erst nach dem Einnähen auf Länge, dann kann ich den Schließer noch ausserhalb des Nähbereiches lassen. Und bei dem Stoff fällt er kaum auf.

Ich finde die Taschenform toll. Wenn man wirklich mal was Schweres reinpackt kann man  sie bequem tragen, ob über der Schulter oder mit Riemen kann man spontan entscheiden.

1 Kommentar:

  1. Der Reisverschluß passt ja perfekt zu den weißen Strichen im Stoff! Den Schnitt habe ich auch irgendwo abgespeichert. Auf die Idee, ihn zu vergrößern, bin ich noch gar nicht gekommen. Im Moment suche ich nämlich nach der perfekten Handtasche (mal wieder).

    AntwortenLöschen