Mittwoch, 30. November 2011

Me Made Mittwoch #2

Me Made Mittwoch #2 :  heute mit einem Cape aus der Burda, passt perfekt zum Regenwetter.
Inspiriert von Catherine  wo sich alle Teilnehmer auch eintragen können.

Material ist ein flauschiger Wollstoff. Die Nähanleitung hab ich am Anfang nicht so ganz gerafft aber leider von dem Stoff nichts mehr übrig so das ich leider nicht mehr korrigieren kann, tragbar ist es trotzdem aber ich näh jetzt noch mal eins aus Karowollstoff. Ich bemühe mich auch auf das Muster zu achten.



drunter

Für die Beschäftigung während der dunklen Abende hab ich mir ein neues Puzzel gegönnt, mal kucken ob ich mich dazu endlich mal motivieren kann. Die ausgestopften BH´s aus dem Handel selbst in normaler bis großer Größe kann ich nicht tragen.


Patchwork

Von Fieber kann ich jetzt nicht sprechen aber so ein bisschen rumgepuzzel am Abend wenn den Nachbarn die Nähmaschine zu laut ist OK. Reste verarbeiten tu ich auch nicht, ich hab kaum welche da ich hautpsächlich Jersey verarbeite und Reste auch gnadenlos wegwerfe.  Mal sehen wie weit meine Geduld reicht, entweder es wird ein Kissen oder eine Decke.
So wie rechts hätte es eigentlich werden sollen, aber so klein das aus dem großen Stern noch eine Decke zusammengesetzt werden kann...Ist mir zu fuzzelig.

Haus und Hof

Zur Zeit hab ich ein bisschen zu tun, wir ziehen bald um. Einiges muss noch gemacht werden. Zum Beispiel Gardine.
Durch 10 Meter hab ich mich letztes Wochenende gekämpft, 10 sind noch mal übrig
Dann waren wir noch bei einer Kaninchenausstellung  um mal zu kucken welche Art das flauschigste Fell hat
 

Mittwoch, 9. November 2011

Me Made Mittwoch #1

So, jetzt mach ich endlich auch mal beim MMM mit. Die Idee stammt von Catherine und die Teilnehmer tragen sich hier ein.
Diesmal bin ich dabei mit einer Tunikaversion aus der "Meine Nähmode" Simplicity von 3/2011 mit Modell Nummer 12.
Vorgesehen für elastischen Jerseystoff hab ich sie allerdings aus chiffonähnlichem nicht nachgebendem Stoff genäht und einfach größer zugeschnitten. Den Stoff gab es als Rest bei Karstadt und übrig gebliegen ist tatsächlich nix. Da ich ja versuche meinen Kleiderschrank um nicht dunkle unifarbene Oberteile zu erweiteren ist das schon mal ein Schritt.
Nächstes Mal putz ich den Spiegel ;-) aber solange ich morgens keine helfende Hand oder Spiegel in beleuchteter Zone habe...


In der termingebundenen Form schaff ich es vielleicht auch wieder regelmäßiger die neuen Stücke zu zeigen.

LG

Montag, 7. November 2011

Berlin

Das Wochenende hab ich in Berlin verbracht.
Auch aufgrund des Blogthemas.
Zum einen habe ich mich am Sonntag so wie andere hier auch in der Runde auf dem Potsdamer Stoffmarkt rumgetrieben.
Das Wetter war perfekt, Sonne und angenehme Temperaturen und das im November. Ich war ganz am Anfang da, da kommt man noch an die STände ran. Ich nehms mir zwar immer wieder vor mal am Nachmittag hinzufahren aber die Ungeduld ist doch immer stärker. Ich kauf zwar eigentlich nicht so viel aber das Angebot an sich, und man kann alles anfassen, toll.
Ziel war ein paar Basics : Jerseys in schwarz und teilbare Reißverschlüsse, noch ein bisschen Jeansgarn, hab ich alles bekommen und sogar noch einen tollen roten Affenjersey, erinnert mich an meine alten Paul Frank Sachen

 Danach bin ich noch zum Hobbyschneiderinnentreffen in Berlin gegangen. Getroffen habe ich da ein bekanntes Gesicht, anne von anneblog-reloaded. Von vielen habe ich die Blogs schon mal gelesen, einen haufen toller Frauen in schicker selbst genähter Kleidung zu sehen war echt stark. Sonst ist man ja meist eine kleine Insel im Meer der asiatischen Textilfabrikation.
Und was mir am Sonntag noch aufgefallen ist, was ich schon fast vergessen hatte, Graffiti kann auch schön sein.
Genäht hab ich so einiges in der letzten Zeit nur zum Zeigen komm ich im Moment nicht, vielleicht sollte ich es mal wie Doro machen. Einen Post über mehrere fertige Sachen.

LG