Dienstag, 7. Februar 2012

schmierige Angelegenheit

Als bekennede Seifenliebhaberin mit Hang zu Masse, man will ja Auswahl und stimmungsabhängig entscheiden ob man jetzt lieber die Schoko oder die Erdbeerseife benutzt, verbleibt das Problem der Aufbewahrung. Die üblichen Seifenhalter oder Schalen sind meist begrenzt auf ein Stück.


Letzten Sommer hab ich mir einen Seifenhalter mit Magnethaltern gebastelt, lange Leiste anschrauben, Magnete aufklebe, Seife mit gesäuberten Bierdeckel bestücken und tadaaa....Die Magnete lösen sich leider mit der Zeit durch die Feuchtigkeit. Schade, nächster Versuch.

Plastik ist gut, gammelt nicht und lässt sich einfach reinigen, die Lösung naht...Plastikgras, zurechtgeschnitten auf einen IKEA Badewannenhalter liegen sie jetzt übersichtlich da, sind immer griffbereit und können gut abtrocknen.

Und dadurch sieht es im Bad auch  noch schön frühlingshaft aus.


LG

Kommentare:

  1. Hihi, Gras im Bad. Lustig.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee. Hoffentlich suppen die Seifen nicht zu dolle. Ich nutze kaum noch richtige Seife, einfach weil ich immer noch von früher diese rissigen, schmierigen Stückchen Seife in Erinnerung habe, die auf dem Waschbeckenrändern lagen. Das wollte irgendwann keiner mehr haben, spätestens seit den Flüssigseifen. ERstaunt war ich daher, als unser Amerikaner auch noch solche nutzte... dabei hätte ich gedacht die Amis sind die Erfinder von Duschbad und Co.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja wirklich schön aus! Tolle Idee! Bissl Grün ist im Badezimmer ja auch nie verkehrt!
    Bei den aktuellen Temperaturen schmilzt das Eis übrigens auch mit Kerze nicht. Allerdings schmilzt auch das Wachs kaum, so dass die Kerzen ratz-fatz runtergebrannt sind...
    Lieben Gruß,
    Regina

    AntwortenLöschen