Freitag, 29. Juni 2012

Braten

ein kleiner Schritt in Richtung Wiederbelebung des Hofes ist getan, die ersten potentiellen Braten sind eingezogen.
Vorher musste ein Stall gebaut werden, zum Glück gab es schon eine gemauerte Nische so das nur die Böden und Türen erneuert werden mussten.
Selbst ist die Frau und nach ein bisschen Sägen, Schrauben und Maschendraht zuschneiden:

 Ich habe erst die vertikalen Bretter an den beiden Böden festgeschraubt, die Querbretter dazwischen geklempt, daran die Scharniere und den Maschendraht befestigt, dann eine zweite Lage Bretter überlappend drüber geschraubt und zwar so das bei den Türen die Schrauben aus den Zwischenböden wieder entfernt werden können.
Wenn alles miteinander verschraubt ist kann man die Türen lösen und voila, fertig ist ein passgenauer Stall.

  

 Und seit Montag wird dieser von drei Kaninchen bewohnt die mir der Nachbar gestiftet hat.


 Aus den Resten der Bluse hab ich dann auch gleich noch einen Brotbeutel genäht damit die Brotreste schön vor sich hintrocknen können. Dabei hab ich mich zwar dämlich angestellt, hab ich doch vergessen ein Loch oben für den Kleiderhaken einzuberechnen aber es gibt ja scharfe Scheren.


Einen schönen Tag euch noch....

LG

Kommentare:

  1. Viel Spaß mit den Fellnasen ... und nicht zu viel damit kuscheln, sonst schmecken sie nicht mehr *duckundweg*

    LG Schlumpii

    AntwortenLöschen
  2. Oh wei, das klingt aber pragmatisch angesichts der kuschligen Tierchen. Aber stimmt schon, die schmecken nicht schlecht ... ;-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  3. och nee die Süßen! ich befürchte die könnte ich nicht essen ;-)

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  4. Oh lecker, kann ich mir eins bestellen? Ich brind auch nen großen Sack getrocknetes Brot mit?
    ich staune und staune, Karnickelstall bauen, würde ich nie hin kriegen.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  5. Ja echt mal, bin gespannt, ob Du es dann auch schaffst denen eins überzubraten. Aber Hasenstall selbst bauen - Hut ab - da wäre ich viel zu faul für ;-).
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Für die Schlachterei ist vorgesorgt, da ich mir als Stadtkind das wahrscheinlich auch nicht zutraue, abgesehen davon auch keine Ahnung habe und auf dem Dorfe passionierte Kaninchenschlächter (;-))wohnen. Sie haben ja vorher ein schönes Leben...

    AntwortenLöschen