Freitag, 28. Dezember 2012

Bitte melde dich! 1

Letztens bin ich über die Aktion von Meike gestolpert und find ich find sie gut.
Ich adaptier das mal und strick es noch ein bisschen um.
Ich stell Freitags einen Stoff vor den ich loswerden möchte,
wenn sich keiner findet der ihn adoptieren möchte hat aber vielleicht einer eine Idee für einen guten Zweck für den ich den Stoff verwenden kann.
Sollte es tatsächlich mal soweit kommen das ein Stoff mit einer Aktion wie zum Beispiel Herzkissen nähen und einem Besitzwunsch einer Person konkuriert würde ich mir die Wahl lassen ob ich zeitlich in der Lage bin etwas daraus zu nähen und zu verschicken oder ob ich den Stoff seinen potentiellen Adoptiveltern übergebe.

Dann starten wir doch mal mit Stoff Nummer 1
Stell dich doch mal kurz vor:
"Ja, ähm also ich heiße Lila Streifen, ich bin ein dünner leicht elastischer Stoff und bin 1,40 x 2,00m groß. Ich fühle mich wie ein dünner Jeansstoff / Hosenstoff und ich bin glaube aus Poly, so genau weiß ich das nicht mehr ich habe meinen Ausweis leider verloren."

Und wie bist du in die jetztige Situation geraten?
"Ich erinnere mich nicht mehr ganz genau ob ich bei Butinette oder bei Stoffe.de auf meine Bestimmung gewartet habe. Jedenfalls wurde ich vor zwei Jahren glaube in ein Päcken gelegt und auf die Reise geschickt."

Wie hast du dir deine Zukunft  vorgestellt?
"Anders, ich hatte mich gefreut auf Sonne, und gehofft vielleicht auch mal Wind oder sogar Regen zu erleben. Aber statt dessen liege ich seit zwei Jahren in Schränken, Regalen und manchmal sogar Pappkisten rum."

Und wie fühlst du dich dabei?
"Schlecht. Ganz einfach, total Scheiße. Jedes Mal hoffe ich das jetzt endlich was passiert wenn ich wieder aus dem Regal oder Schrank genommen werde. Jedes Mal denke ich , jetzt ist es soweit, meine Existenz bekommt endlich einen Sinn, um dann doch wieder in irgendeine dunkle Ecke gestopft zu werden. Der einzige Vorteil an den ganzen Umräumaktionen ist das ich so immer wieder mal neue Stoffe kennenlerne.
Mit ein paar Stoffen lag ich eine ganze Weile zusammen und wir haben dann eine Selbsthilfegruppe gegründet "Stoff sucht Schnitt". Wir haben dort Ideen ausgetauscht was wir werden könnten.

Was erhoffst du dir von der Aktion?
"Das ich endlich erlöst werde von der ewigen Warterei. Oder anders:
ICH BIN EIN STOFF, HOLT MICH HIER RAUS."

Vielen Dank Lila für das Interview und ich wünsch dir viel Glück für die Zukunft.



Kommentare:

  1. *kicher* schön geschrieben...ich brauch ihn nicht ...
    auf Röcke haste wohl keinen Lust? das wäre meine Idee wenn dehnbar...


    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  2. HuHu, schön gelacht. Haste toll geschrieben. Ich hab leider keine Idee, naja und brauchen kann ich ihn auch nicht. Schade. Doch auch bei mir ist der Platz sehr begrenzt.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Dank euch beiden :-). Vielleicht gibts ja noch jemanden, ist absolut nicht mein Fall.

    LG

    AntwortenLöschen