Dienstag, 26. November 2013

Schmuck

für die Wände gibt es ja sehr verschiedene. Neben Bildern, Postern, Wandteppichen und Gemälden passen in unser Haus denke ich mal gestickte Mustertücher. Da mir meine Oma leider keine hinterlassen hat werd ich wohl eins faken. Dafür hab ich mir bei Amazon auch ein paar Bücher gegönnt second Hand. Als sie dann da waren ist mir aufgefallen das alle drei von der selben Autorin sind und das ist auch gut so, denn die Bücher von Irmgard Giel beinhalten fast nur Vorlagen. Und auch zu allen Beispielphotos die abgebildet sind gibt es die Vorlage dazu.

Zudem erklärt sie die Hintergründe der Motive, Ursprung und zu welchen Anlässen sie verwendet werden.
Die Vorlagen sind gut nacharbeitbar, natürlich musste ich gleich ein bisschen was ausprobieren.
Damit auch ein paar mehr was von dieser Buchempfehlung haben geht es damit ab zum CreaDienstag.

Das Thema Pixelgraphik hat dann noch weite Kreise gezogen so das ich von dem Thema Sticken noch bei einem anderen Thema gelandet bin, das zeig ich euch dann demnächst. Hier ist es im Moment ziemlich ruhig was auch damit zu tun hat das mich im Moment eher ein paar Langzeitprojekte beschäftigen die entweder keinen Abschluss finden oder sich ewig hinziehen werden. Ich hoffe das nicht alle wieder so eine Totgeburt werden wie das Brettchenweben oder ob ich im Winter doch was hinbekomme.

LG

Dienstag, 22. Oktober 2013

Postkarten

wollte ich schon länger mal machen. Da wir ja wenn wir Urlaub haben nicht wegfahren sondern unseren "Urlaub auf dem Bauernhof" genießen und auch genug zu tun ist haben wir nicht die Möglichkeit Postkarten zu kaufen die mit unserem Urlaub zu tun haben.
Allerdings haben wir genügend schöne Photomotive von zu Hause, bzw. Photos. Also hab ich mal bei dm Postkarten machen lassen und schicke diese jetzt los:
Und ab damit zu Mizoal die jeden Dienstag beim CreaDienstag kreative Ergüsse sammelt.

LG

Montag, 21. Oktober 2013

Wallnußernte

anstatt sitzen hinter der Nähmaschine.
Manchmal kommt es doch anders als man denkt, jedenfalls waren die Pläne für die letzten Wochen anders. Doch durch eine hohe Auslastung arbeitsbedingt und dann auch noch die erste kleine Grippe hatte ich keine Nerven für Photos und Texte. Ausserdem muss der Hof noch winterfest gemacht werden.

Ausserdem wollen ja die reifen Früchte unserer Bäume auch mal verarbeitet werden. Nachdem ich letztens unsere doch reichliche Pfirsichernte vermarmeladed habe nutzte ich dieses sonnige Wochenende für das Einsammeln der Wallnüsse.


Am liebsten möchte ich sie eingentlich verpressen mit einer Ölpresse, aber ob sich das lohnt? Hat jemand zufällig damit Erfahrung?

LG


Donnerstag, 19. September 2013

Eierschwemme

haben wir uns noch vor kurzem über die schwache Legeleistung unserer Hühner sorgen gemacht, und uns über das erste Ei ganz besonders gefreut, 
mussten wir feststellen das die Hühner lieber woanders legen als in den zur Verfügung gestellten Legenestern. Dadurch hatten wir auf einmal 15 Eier mehr als gedacht.
Unsere Hühner sind alle verschieden, am ungewohntesten ist wohl das Grünlegerhuhn, die Eier sind tatsächlich so grün bis grünblau gefärbt, auch von Innen wie ich beim Essen vom ersten grünen Ei festgestellt habe.

Unser Hahn ist ein Italiener, rebhuhnfarben und kommt so langsam in Schwung. Er passt gut auf die Mädels auf und vermeldet immer einen Futterfund, ganz großartig sind Schnecken.
 und hier denken wir das es eine Italienerhenne ist, sie sieht dem Hahn ziemlich ähnlich aber sicher sind wir uns nicht. Egal, die Hühner sind ziemlich entspannt, legen gut und entsorgen Bioabfall.

LG

Dienstag, 17. September 2013

Herbstkranz

beim schwarzen Netto gab es letztens so schöne Herbstdeko und mein Sommerkranz ist pünktlich zum Herbstanfang schon ziemlich ausgeblichen, also musste ein Neuer her. So komm ich gern nach Hause.

Schön das wieder Dienstag ist, so verlink ich mich mal wieder zum CreaDienstag.

LG

Samstag, 14. September 2013

S.W.A.P 2013 - missing link

Letztes Jahr haben Rong, Immi und Mema einen SWAP ( sewing with a plan ) organisiert der für mich zu einem günstigen Zeitpunkt kam da ich mich eh gerade damit beschäftigt hab. Ich hab mich zumindest am Anfang beteiligt, mit Beginn der Heizsaison ist meine Nähfreizeit verschwunden. Schnee schippen, Holz hacken und Kohlen schleppen haben mich als ungeübten Neudörfler irgendwie von weiteren Aktivitäten abgehalten. Dieses Jahr soll der SWAP mit dem Thema missing link nur bis November gehen. Mal schauen ob ich es dieses Jahr besser eintakten kann.
Jetzt muss ich erstmal zusammen fassen was ich habe:
meine Farbpalette


und hier meine Ausbeute aus dem Kleiderschrank die dazu passt:
ich trage am liebste unifarbene Kleidung, blau und schwarz, grau habe ich noch mit aufgenommen und habe jetzt eine doch schon beachtliche Menge an Shirts die sich in dem gewünschten Farbspektrum befinden :

 dazu kommen noch ein paar Blusen die ich über die Jahre angesammelt habe ( genäht habe ) und zwei Jäckchen

und schlussendlich noch Schals. Im Gegensatz zu Shirts trage ich sehr gerne bunte Schals mit ausgiebigen Mustern finde sie passen aber ganz gut zu meinen Shirts.

 Dann habe ich noch Taschen und Schuhe farblich abgestimmt, das hatte ich hier schon mal gezeigt. Was mir bisher fehlt ist ein Mantel, eine Jacke und noch Blusen. Den Mantel hab ich letztes Jahr schon angefangen beim Wintermantel Sew Along, der liegt noch als UFO rum. Ich nehme mir also vor diesen Mantel zu beenden, einen zweiten zu Nähen ( Stoff und ein einfacher Ottobreschnitt ist schon ausgesucht ) und noch zwei Blusen zu produzieren. Ich hoffe das das dieses Jahr besser passt.

LG



Dienstag, 3. September 2013

IKEA Hack - Zaun

ich wollte einen richtig schönen alten Holzzaun, oben angespitzt und moosgrün gestrichen.
Irgendwie bin ich nicht fündig geworden oder es war zu teuer bzw bau ich ja auch gern mal selber.
Und dann stand ich bei IKEA, bei den Lattenrosten und hab mir mal wieder was überlegt.

Nach dem Erwerb des Lattenrostes und noch zwei zusätzlich zweier Querstreben wurde die Stelle derer gleich am noch verschlossenen Paket markiert ( je 15cm Abstand zum Lattenende )
Dann die beiden Querlatten parallel  zu einander hinlegen mit dem schon mal geplanten Abstand und die erste Latte vom Rost festbschrauben.
Dann einfach nach solange ziehen bis das letzte Brett am anderen Ende der Querlatten festgeschraubt werden kann, ausrichten an den markierten Stellen, festschrauben.
Dann markieren der Spitze und absägen, Sägestellen noch mal ein bisschen schleifen, das Stoffband abreißen


 Und tadaa ein Zaun ist fertig.
Da die Leisten alle mit einem Band verbunden sind entällt das ganze Ausmessen und justieren der einzelnen Latten. Für ein Zaunelement brauch ich so vielleicht ne halbe Stunde.

Dann muss das Holz natürlich noch wetterfest gemacht werden. Holzschutz auftragen und ein mal bitte in dem gewünschten grün lackieren, Zaunpfosten und Einschlaghülsen helfen das er auch stehen bleibt und Voila:

Da der Urlaub vorbei ist wird es jetzt wohl wieder etwas ruhiger werden im Blog. Ein paar Sachen aus dem Urlaub kann ich noch nachreichen aber soviel wie in den drei Wochen schaff ich jetzt leider nicht mehr.

Und ab damit zum CreaDienstag.

LG und euch eine schöne Woche.

Freitag, 23. August 2013

Eine La Rue

zum Verschenken nähte ich im nu mit meinem neuen Teflonschuh für die Nähma aus Kunstleder.
Lag schon ne Weile zugeschnitten rum, den Teflonfuß hab ich auch schon eine Weile aber noch nie ausprobiert. Irgendwann kommt ja für alles mal der Augenblick der Wahrheit, für die Kunstledergeschichte letztens am Wochenende. Stolz bin ich, das Nähen ist jetzt vergleichbar zu normalem Stoff. Kein Papier mehr das als Transporthelfer eingesetzt werden muss, kein rumgezerre am Leder, toll.


Den Trageriehmen habe ich wieder an einer Seite mit Karabienerhaken versehen, so kann die Gurtlänge variiert werden je nachdem auf welcher Seite der Karabiner an den Schlüsselring gehakt wird.


Diesmal habe ich anstatt Schlaufen für den Gurt in die Verbindungsnaht von Vorder und Rückteil mit einzunähen Innen ein Webband an den beiden Taschenteilen festgenäht das am Rand je einen Zentimenter übersteht, diese Stelle hab ich noch mit Kunstleder hinterlegt. Das sollte zum einen stabil genug sein und gegen Ausreißen der Schlaufe sichern.
Das Webband sieht man nur von Innen, bekommen hat die Tasche eine Moni, da passt das Webband wunderbar.

Zum ersten Mal hat diese Tasche bei mir einen Reißverschluss bekommen. Das werde ich das nächste Mal wieder tun. Er ließ sich eigentlich ziemlich einfach einnähen. Mit der Zickzacknaht habe ich das Futter an den beiden inneren Oberteilen festgenäht und den Reißverschluss dann am unteren Ende vom Kunstleder.

Ich finde diese Tasche immer noch optimal. Ich nähe mir auch noch eine in Lederoptik, die überzeugt mich und ist dann mal regenfest. Ich müsste auch noch ausreichend rumliegen haben.

LG

Dienstag, 20. August 2013

Mohnblumen - D.I.Y.

nachdem ich letztes Jahr welche gehäkelt habe versuchte ich mich dieses Jahr mal an Krepppapier. Gab es letztens günstig beim Discounter. Hübsche Deko, kann man überall hinpappen.


Ich mal versucht aufzuschreiben wie es geht.

Wir brauchen rotes, schwarzes und weißes Krepppapier.
Für die Blütenblätter ein rotes Viereck 15 mal 15 Zentimeter halbiert gefaltet und zwar so das die dehnbare Richtung quer liegt.
Für den Blütenstempel ein Streifen schwarz 15 mal 5 Zentimeter und einmal weiß 3 mal 10 Zentimeter.


Für die Blütenblätter knicken wir die Ränder je so ein das eine abgerundete Ecke entsteht. Ich hoffe man kann das erkennen.
 
Dann wird das Blütenblatt zusammengefaltet, zuerst nach hinten, dann nach vorn, dann wieder nach hinten dann den Anfang und das Ende etwas nach Innen schieben oder drehen so das das Blatt eine leichte Rundung bekommt und zum Schluß zusammennähen.
Wenn ihr fünf Blütenblätter habt im Kreis überlappend übereinander legen und eins nach dem anderen festnähen. Es sollte dann so aussehen

 Für den Blütenstempel brauchen wir jetzt den schwarzen Krepp, der wird beidseitig bis fast zu Hälfte eingeschnitten, zusammengerafft und mit Garn in der Mitte umwickelt, der weiße Streifen wird nur zusammengerafft und mit Garn mittig umwickelt.

 Dann näht ihr erst den schwarzen Krepp und dann den weißen in der Mitte der Blüte fest und knittert dann den Krepp ein bisschen zurecht sieht man hier gut bei dem weißen Kreppstreifen.

Fertig....
Geht auch gut auf Geschenken als Deko.


Und ab damit zum CreaDienstag

LG

Samstag, 17. August 2013

put put put

sie sind da, endlich, Hühnerstall ist fertig jetzt bauen wir noch den abgezäunten Auslauf bevor der Wildzaun um die Streuobstwiese steht und sie sich da vergnügen können, unsere Eierlieferanten,
Im Moment haben wir sechs Hühner und einen Hahn alle von einer anderen Rasse, bei Hühnern ist das egal und wir wollen ja nicht züchten, maximal vermehren.


Dann bin ich mal gespannt wann es die ersten Eier gibt, zwei Hennen sind laut Händler schon legereif, da könnte es nach einer Woche stressabbau losgehen.

LG und euch ein schönes warmes Wochenende.

Donnerstag, 15. August 2013

Ottobreshirt reloaded

Das asymmetrische Shirt von Ottobre was ich letztens gezeigt habe habe ich aufgrund der guten Passform der Ärmel einfach noch mal begradigt genäht. Diese Ecke gefällt mir beim Tragen nicht so richtig.
Einen Fehler den ich hier allerdings gemacht habe ist : den Jerseystreifen am Halsausschnitt noch mal umgelegt festzunähen. Das hab ich bei meinen Shirts wo am Ausschnitt die Falten gelegt sind auch gemacht, geht hier allerdings nicht gut da gekräuselt ist anstatt gelegt. Das sieht nicht gut aus.

Dann gefällt mir die Farbzusammenstellung im nachhinein nicht mehr richtig, irgendwie erinnert es mich an Star Trek auch wenn es genau die Kombi nicht zu geben scheint. Mal schauen wie es sich so trägt.

Und da heute Donnerstag ist reihe ich mich ein bei RUMS - Rund ums Weib und geh mal schauen was die anderen so getrieben haben.

LG

Dienstag, 13. August 2013

Eine Garnbox

anstelle der obligatorischen Wandaufhängung hab ich gebastelt. Ich konnte mich irgendwie nicht so richtig damit anfreunden das die Garne so offen der Verstaubung ausgesetzt sind, hatte auch bedenken was unsere Kater und Katzen dazu sagen, nach Fäden wird ja immer gern gesprungen. Ich musste auch schon ein ganz schön langes Stück aus einer Fellnase wieder raus ziehen.

Somit steht die Box jetzt im Regal und ist noch anbaubar, aufgehübscht mit Geschenkpapier, nach Farben sortiert.
Und hier noch ein "Work in Progress" Bild, ein Grund warum manches hier so lange dauert. Die Katzen wollen immer die absolute Aufmerksamkeit, beim Nähen legen sie sich einfach auf den Stoff und Pappkartons sind sowie alle ihr Eigentum. Den Kater durfte ich dann tatsächlich noch aus dem Karton entfernen, aber erst nachdem alle vier Ecken angekrallt wurden.


und da heute Dienstag ist verlink ich mich mal zum CreaDienstag, tolle Aktion, geh ich auch in und wieder mal schauen was noch so möglich ist.
LG

Montag, 12. August 2013

Schals

zum Aufpeppen der Outfits und davon zwei Stück hab ich produziert. Geht schön schnell, dachte ich bis ich einen von beiden händischen mit Rollsaum versehen habe.


Für Schals kann ich auch mal Stoff kaufen den ich toll finde aber nie als Kleidungsstück tragen würde, da 50 cm in der Regel ausreichen kann ich mir auch mal was preisintensiveres gönnen.

LG und euch ne schöne Woche,
ich kann noch zwei Wochen ausschlafen :-)

Samstag, 10. August 2013

Leineninkompatibel

scheine ich zu sein oder meine Nähkünste. Ich hatte das gleiche Problem schon bei einer gekauften Hose und bei der hier, die ich letztes Jahr genäht habe und jetzt vor kurzem das erste mal getragen war es ganz schlimm. Die Nähte reißen aus.

Ich hab ganz normal mit Overlock genäht. Hat jemand einen Tip für mich? Ich habe schon im Netz ein bisschen gegoogelt aber keine zufrieden stellende Antwort gefunden. Hätte ich die Stoff / Webrichtung anders beachten müssen?

Danke und LG

Sonntag, 4. August 2013

Mal wieder ein Ottobreshirt

aus der aktuellen Damenausgabe 2013 - 02 Nummer 13. Mhh was soll ich sagen, der Schnitt ist durch die Asymmetrie interessant, für mich etwas zu lang, trägt sich aber sehr angenehm. Wenn man sich erst mal in die Anleitung reingedacht hat geht es ganz schnell, auf den ersten Blick war ich aber tatsächlich latent überfordert. Da ich grad keine Lust auf Tragephotos habe hier ein Shot von der Wäschleine.
hier sieht man ganz gut wie der Schnitt funktioniert, die rechte untere Schräge ist der Stoffumbruch, Vorder und Hinterteil werden also zugleich zugeschnitten und sind an der Stelle auch miteinander verbunden.
Da hat es bei mir ein bisschen gedhakt mit dem Verständnis. Ich hab den Schnitt dann noch mal angepasst und zwei weitere Shirts genäht, die zeig ich dann später mal. Halsausschnitt und Ärmel sitzen sehr gut bei mir.

LG



Dienstag, 30. Juli 2013

Brandenburger Landpartie

Tatsächlich gehen wir jetzt, wo wir auf dem Land wohnen, hin und wieder zur einer Landpartie.
Ob die Veranstaltungen einfach nur darüber beworben werden oder speziell für die Landpartie aufgesetzt wurden weiß ich nicht, manchmal stolpert man darüber aber einfach über Gelegenheiten etwas kennen zu lernen.
Letztens waren wir hier in Pissau bei Finsterwalde bei einer Alpakazucht. Die Modenschau haben wir verpasst aber ich weiß wo es die Wolle dieser possierlichen Tierchen erstehen kann wenn ich will, und possierlich sind die schon.
LG

Montag, 29. Juli 2013

S.W.A.P. 2012/13 accessoires

Auch wenn das SWAP Finale schon längst gelaufen ist, nähmlich im Frühjahr bei Rong geb ich zu das ich mit dem Thema 
1. noch lange nicht durch bin
2. in letzter Zeit sogar mal wieder was genäht habe
3. im letzten halben Jahr einfach nicht so viel passiert ist hinter der Nähmaschine.

Das heißt aber natürlich nicht das gar nichts passiert ist.
Nachdem die Farben für die ich mich entschieden habe positives Feedback erzeugen und ich mich damit sehr wohl fühle werd ich wohl erst mal dabei bleiben.
Zur Erinnerung meine Palette:
aus dem Petrol ist dann doch Türkis geworden und das grün noch einen Tick heller, aber darauf habe ich mich wohl eingeschossen. Neben Kleidung gehören natürlich noch die ganzen anderen Dekogegenstände wie die unverzichtbare Handtasche zur Ausstattung und sollten abgestimmt sein. Oder Schuhe, was ist das schönste Outfit wenn die Schuhe nicht dazu passen.

 
Darüber hinaus gibt es dann noch den Bereich Modeschmuck, auch hier habe ich in kompatiblen Farben das eine oder andere Stück erstehen können. Die meisten Teile habe ich von der Importshopmesse in Berlin. Da habe ich zwei wunderschöne Seidenschals in türkis und grün gekauft, die finde ich nur leider nicht mehr.

Habt ihr bei eurem SWAP die Nebensächlichkeiten mit einbezogen? Habt ihr euch sogar neu ausgestattet?

LG

Sonntag, 28. Juli 2013

Blumenpracht

Die letzten Jahre konnte sich hier in Ruhe eine Yucca filamentosa entwickeln. Ich weiß nicht wie alt sie schon sind aber die anscheinend aus Samen entstandene Staude im Schrebergarten hat jetzt im fünften Jahr zum ersten Mal eine Blüte angesetzt und die ist erst 50 cm hoch. Die hier sind über 1.50m

LG

Schrebergarten


Im Schrebergarten meiner Mutter habe ich noch die Pflicht die Gartenlaube übernachtungsfreundlich zu gestalten. Nach  unserem Umbau ist vor der Eingangstür eine kleine Verande entstanden so das eine normal breite Tür ungünstig ist. Ziel ist daher der Bau und Einbau von zwei Flügeltüren.


















Die Aussenseite ist aus Rauspundbdrettern mit Nut und Feder, darauf habe ich passgenau einen Rahmen aus Holzlatten geschraubt um diesen dann von Innen wieder mit Profilholz zu verstecken. Ziel ist auch ein Schloss einzubauen, daran habe ich aber noch zu knabbern, irgendwas stimmt aber immer nicht von der Höhe oder der Tiefe oder der Breite. Drei Dimensionen sind halt anspruchsvoll.

LG



Sonntag, 21. Juli 2013

Essen

wollen wir alle halbwegs gepflegt. Die meisten jedenfalls. Wenn ich auf Arbeit bin ist das nicht unbedingt jeden Tag möglich. Der Kostendruck wirkt sich wohl auch auf die Aufenthaltsdauer der Utensilien im Geschirrspüler aus. Jedenfalls ist die Wahrscheinlichkeit hoch das entweder das Tablett noch Soßenflecken hat oder das Besteck mit Essensresten "dekoriert" ist.
Anstatt mich zu weiter zu ärgern habe ich beschlossen die irritierten Blicke der Kollegen zu ignorieren und mir zumindest das Mittagessen angenehmer zu gestalten.
Wir haben schon mehrmals über die Bestecktaschen damals in der Schule gescherzt, etwas schicker darf es dann doch sein und eigenens Besteck allein ist nur der halbe Schuh, ich brauche auch eine Unterlage für das Tablett. Bei IKEA habe ich Wachstuch gekauft, das Tablet auf Arbeit ausgemessen und ein Rechteck ist ja nicht so schwer. Da ich meine Kampsnapzange gerade nicht finde wird bloß gefaltet und gebunden.
 Und die ersten neidischen Blicke habe ich tatsächlich auch schon bekommen.

Sonntag, 14. Juli 2013

Flohmarktfund

Ich gehe inzwischen wieder regelmäßig auf Flohmärkte um unseren Hof entsprechend einrichten zu können. Der Hof war ja leider schon geräumt und aus unseren Familien haben wir kaum entsprechende Utensilien vererbt bekommen. Stück für Stück finden also alte Dinge zu uns die hier wieder verwendet werden.
Als wir letzten Herbst mal zwei Einkochtöpfe geschleppt haben kam uns ein Verkäufer hinterhergerannt um uns mit freudig erregten Augen zu fragen ob wir sammeln. Ne, wir möchten die benutzen war wohl nicht die Antwort auf die er gehofft hatte, er hat sich jedenfalls ohne weiteres Wort wieder umgedreht und ist gegangen.
Hier ist jedenfalls endlich das mahlen von Kaffee möglich und zwar per Hand an der Wand:

Gekauft habe ich die Mühle zusammen mit einem großen Wäschekorb von einem älteren Päarchen, ich glaube manche freuen sich wenn der alte Trödel tatsächlich von jungen Leuten verwendet wird.

So denn,
an der Nähfront sieht es immer noch trüb aus, aber es gibt tatsächlich konktrete Pläne für zwei Sachen, vielleicht schaff ich es die Woche tatsächlich mal an die Nähmaschiene.

LG
und  euch ne schöne Woche