Mittwoch, 17. April 2013

Den Frühling

ins Fenster gestellt hab ich mir. Damit ich wenigstens eine Blume sehe wenn ich aus dem Fenster schaue.
Ein Einweckglas gefüllt mit Moos, eine Hyjazynthe hinein, das Glas mit Weidenstäbchen umgeben und mit einer Schleife verziert.

Von dem grünen Band habe ich mal eine Rolle mit 50m gekauft, ist für micht das perfekte Frühlingsgrün und passt auch hervorragend als Abschluss an Gardinen

Kleine Holzblumen zum ankleben habe ich auch irdendwo mal erstanden, die haben jetzt ihren Weg an die Fensterscheibe gefunden und die Katzen haben wieder was zum spielen, das ist nähmlich ihr Fenster.

LG

Sonntag, 14. April 2013

Hühner

haben Einzug gehalten,
in der Küche.
An der Gardine, auf dem Tisch, an der Stuhllehne.
Sie legen leider keine Eier sehen dafür aber sehr stattlich aus. Auf dem letzten Stoffmarkt hab ich mich in Dekostoff mit Hühnern verliebt, der musste mit und nun hab ich endlich geschafft den Stoff zu vernähen.


Neben der erwähnten Gardine habe ich einen Streifen von dem Stoff für eine große Tischdecke verwendet und mit alten Leinenstoff vom Flohmarkt kombiniert.


Es war noch genug übrig um kleine Kissen für die Rückenlehnen zu nähen, die passenden Sitzkissen habe ich letzes Wochenende zufällig erstanden. Man muss und kann halt nicht alles selber machen.


Heute war das Wetter so schön das wir schon wieder draußen frühstücken konnten.  Der Sommer ist endlich da. Gestern sind die Schwalben und unser Hausrotschwanz zurück gekommen und heute beim Frühstück hatten wir einen ganz speziellen kleinen Gast, die Igel haben den Winter auch überstanden.


LG
und euch eine schöne Woche

Sonntag, 7. April 2013

Töpfermarkt

in Crinitz und endlich ein Sonntag der seinem Namen gerecht wurde, nähmlich mit Sonne. Sogar die Krokusse haben sich aus dem langen Winterschlaf erhoben
Es war extrem voll, wahrscheinlich haben alle das Wetter ausgenutzt und es gab viele viele schöne Sachen zu kaufen. Einen Stand fand ich besonders toll, hier gab es Blumenstecker die fast wie echte Blumen wirken.
Ich hab mir ein paar Vergiss-mein-nicht für die Küchenkräuter mitgenommen.

 Mitgenommen hab ich am Ende zwei Suppenschalen mit Deckel und eine Butterdose der etwas anderen Art, ich werde nach ausführlichem Test berichten.

LG und euch ne schöne Woche.

Samstag, 6. April 2013

Die Winterlethargie

hat mich noch im Griff auch wenn ich so langsam wieder auftauche. Wie soll man sich auch morgens motivieren aufzustehen wenn selbst im März die Schneeglöckcken immer wieder unter einer Decke verschwinden. Wenn es morgen wieder so aussieht wie letzten Sonntag, ich schwöre ich hol den Weihnachtsschmuck vom Boden.


Die Ostereier sind zur Zeit der einzige Farbfleck, auch wenn sich die Krokusse wirklich Mühe geben.


Da ich bei dem Wetter aber auch mehr Zeit im Haus als draussen verbringe, keine Beete anlegen oder Sträucher pflanzen kann hab ich wenigstens etwas Zeit die ich sinnvill verbringen kann. Dieses Jahr zum Beispiel hab ich mal die sorbischen Ostereier probiert zu basteln.
Eine ziemlich gute Anleitung findet ihr hier.
Ich hab Pappschablonen für Kreise erstellt, mit Bleistift vorgezeichnet, den Wachs mit verschiedenen Stecknadeln ( Kopfgröße verschieden ) aufgebracht und da ich die Ostereierfarben nicht mehr gefunden habe das Ei mit Acrylfarbe bemalt. Geht auch.


Hier meine drei Eier  aus diesem Jahr, unten links hab ich versucht mit Holundersaft zu färben. Es wird grau und leider ließ sich die Farbe abreiben. Ich hab das Ei aber auch nicht mit Essig vorbehandelt.
Die Ostereierfarbe hab ich wieder gefunden, ich kann also noch weitere Versuche starten, vor allem mehrfarbige Versuche.


Na dann,
Liebe Grüße