Sonntag, 14. Juli 2013

Flohmarktfund

Ich gehe inzwischen wieder regelmäßig auf Flohmärkte um unseren Hof entsprechend einrichten zu können. Der Hof war ja leider schon geräumt und aus unseren Familien haben wir kaum entsprechende Utensilien vererbt bekommen. Stück für Stück finden also alte Dinge zu uns die hier wieder verwendet werden.
Als wir letzten Herbst mal zwei Einkochtöpfe geschleppt haben kam uns ein Verkäufer hinterhergerannt um uns mit freudig erregten Augen zu fragen ob wir sammeln. Ne, wir möchten die benutzen war wohl nicht die Antwort auf die er gehofft hatte, er hat sich jedenfalls ohne weiteres Wort wieder umgedreht und ist gegangen.
Hier ist jedenfalls endlich das mahlen von Kaffee möglich und zwar per Hand an der Wand:

Gekauft habe ich die Mühle zusammen mit einem großen Wäschekorb von einem älteren Päarchen, ich glaube manche freuen sich wenn der alte Trödel tatsächlich von jungen Leuten verwendet wird.

So denn,
an der Nähfront sieht es immer noch trüb aus, aber es gibt tatsächlich konktrete Pläne für zwei Sachen, vielleicht schaff ich es die Woche tatsächlich mal an die Nähmaschiene.

LG
und  euch ne schöne Woche

Kommentare:

  1. Scchön von Dir zu lesen.
    Erst neulich hätte hier so mancher gern ne Stromlose Kaffeemühle gehabt, glaube ich.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Schön, wenn die richtigen Dinge ins richtige Haus finden! Die Kaffeemühle passt wunderbar.

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  3. Die Kaffeemühle kommt mir bekannt vor, genauso eine hängt in der Kücher meiner Oma.

    LG Frau JuB

    AntwortenLöschen