Dienstag, 13. August 2013

Eine Garnbox

anstelle der obligatorischen Wandaufhängung hab ich gebastelt. Ich konnte mich irgendwie nicht so richtig damit anfreunden das die Garne so offen der Verstaubung ausgesetzt sind, hatte auch bedenken was unsere Kater und Katzen dazu sagen, nach Fäden wird ja immer gern gesprungen. Ich musste auch schon ein ganz schön langes Stück aus einer Fellnase wieder raus ziehen.

Somit steht die Box jetzt im Regal und ist noch anbaubar, aufgehübscht mit Geschenkpapier, nach Farben sortiert.
Und hier noch ein "Work in Progress" Bild, ein Grund warum manches hier so lange dauert. Die Katzen wollen immer die absolute Aufmerksamkeit, beim Nähen legen sie sich einfach auf den Stoff und Pappkartons sind sowie alle ihr Eigentum. Den Kater durfte ich dann tatsächlich noch aus dem Karton entfernen, aber erst nachdem alle vier Ecken angekrallt wurden.


und da heute Dienstag ist verlink ich mich mal zum CreaDienstag, tolle Aktion, geh ich auch in und wieder mal schauen was noch so möglich ist.
LG

Kommentare:

  1. Das ist ja hübsch geworden. Ich benötige auch unbedingt eine AUfbewahrungsmöglichkeit für Garn, vielleicht versuche ich mich mal an deiner Box. Vielen Dank für die Inspiration!

    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich spitzenmäßig aus - seeehr schöne Papierwahl! :-)

    Oh ja, das mit den Katzen kenne ich auch... *g*
    Platz ist immer in der kleinsten Hütte... äh ... Karton!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hübsche Box! Unser sehr verspielter Kater liebte Kartons auch über alles und saß sofort drin, wenn einer ins Haus kam. Manchmal stritt er sich mit den Kindern drum. :-)
    Leider ist der Arme vor einer Weile gestorben, und zwar genau an dem Problem, das du voraussiehst. Pass bloß auf, dass deine Miezis keine Fäden in die Krallen und vor allem Mäulchen kriegen. Zwirn ist nach Überfahren eine der häufigsten Todesursachen bei Hauskatzen. Ich wusste das und habe nur ein einziges Mal vergessen, über Nacht das Garn von der Nähmaschine zu ziehen. :-(

    Viel Freude noch an deinen Fellnasen!

    Liebe Grüße, Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Doro das tut mir leid, und Danke, das war mir gar nicht bewußt. Bislang hab ich Garn nicht weggeräumt, das werd ich von nun an tun.

      LG

      Löschen
  4. Das find ich ja gut ... bin auch schon länger am Suchen nach einer Alternative zur "obligatorischen" Wandaufhängung ...
    lg

    AntwortenLöschen
  5. Sehr praktisch ist diese Box. Hübsch ist sie auch. Ich würde gerne die Box samt Garn und Katze mitnehmen. :-D

    AntwortenLöschen
  6. Super Idee! Ich suche auch noch nach einer Lösung für meine Garne...
    :-)
    Lg
    Johy

    AntwortenLöschen
  7. Das mit dem Verstauben ist auch ein Problem, was mich bewegt. Die großen Rollen sind daher in einem Schubfach. Das mit den Katzen und dem Garn habe ich noch nicht gewusst. Unser Kater schleicht sich zwar ab und an in mein Nähzimmer und pennt da bzw. holt die Feen aus Märchenwolle von den Wänden, aber am Garn hat er sich noch nicht vergriffen. Aber ich werde da mal lieber ein Auge drauf haben. Seitdem ich aber mal unbedacht den Staubsauger im Nähzimmer angeschalten habe, während er da lag, geht er nur noch selten hoch. ;-)
    LG
    Kerstin

    P.S. Leider habe ich die Stelle zum Thema Leinen in dem Buch nicht wiedergefunden, kann also nicht weiterhelfen. Schade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank trotzdem fürs Suchen, ich werd mal den Tipp von nowak probieren und die Kurve der Hose ändern mit aufbügeln von Vlieso..

      LG

      Löschen