Montag, 21. Oktober 2013

Wallnußernte

anstatt sitzen hinter der Nähmaschine.
Manchmal kommt es doch anders als man denkt, jedenfalls waren die Pläne für die letzten Wochen anders. Doch durch eine hohe Auslastung arbeitsbedingt und dann auch noch die erste kleine Grippe hatte ich keine Nerven für Photos und Texte. Ausserdem muss der Hof noch winterfest gemacht werden.

Ausserdem wollen ja die reifen Früchte unserer Bäume auch mal verarbeitet werden. Nachdem ich letztens unsere doch reichliche Pfirsichernte vermarmeladed habe nutzte ich dieses sonnige Wochenende für das Einsammeln der Wallnüsse.


Am liebsten möchte ich sie eingentlich verpressen mit einer Ölpresse, aber ob sich das lohnt? Hat jemand zufällig damit Erfahrung?

LG


Kommentare:

  1. Leider nicht. Schöne Nussernte. Kuchen braucht auch bissel was an Menge. Leg sie schön breit damit sie gut trocknen, dann haste doch Zeit zum Verarbeiten.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab die Nüsse schon auf dem Ofen getrocknet, ist ja schon kalt genug fürs Heizen ;-)
      LG
      Bettina

      Löschen
  2. eine tolle Ernte...da kam vor einiger Zeit was in der Sendung mit der Maus zum Walnußölpressen *gacker* nützt Dir jetzt auch nix wa? Aber irgendwie waren nicht so ganz arg viel Nüsse notwenidig die enthalten wohl viel Öl.
    Frohes Schaffen!
    und liebe Grüße
    anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. doch Danke :-), dadurch bin ich mit Google auf die oelmuehle-illingen gestoßen die in der Maussendung dabei war und damit auf das Anleitungsblatt zur Verwahrung der Nüsse, Mengenangaben...
      Tausend Dank :-) und liebe Grüße,
      Bettina

      Löschen