Mittwoch, 26. März 2014

Nähcamp Berlin 2014 - So ist es gewesen

Ausnahmsweise habe ich mich mal rechtzeitig vorbereitet, schon am Wochenende vorher habe ich mir die Schnitte der in Frage kommenden Kleidungsschnitte mit Rädchen auf Packpapier übertragen, die Nahtzugabe eingezeichnet und die Anpassungen vorgenommen. Dann stand Stoffaussuchen auf dem Plan. Ich wollte einen Mantel nähen, schon im Herbst, deswegen war ein königsblauer Wollstoff vorgesehen. Der passt natürlich nicht in den Frühling, aber da hatte ich doch grad so schönen maigrünen bekommen ? Misst, nur zwei Meter, reicht nicht für Ärmel, also noch mal nachgeordert und gehofft das der Stoff bitte bitte am Freitag ankommt. Völlig verblüfft hab ich am Dienstag mein Packet ausgepackt. So schnell war eine Lieferung von www.stoffe.de noch nie, Vielen Vielen Dank. Stoffkonzept steht.
Dann hieß es am Freitag packen, um eins war ich dann fertig und schnell ab ins Bett, halb sieben aufstehen und nach Berlin düsen mit viel Gepäck im Auto
Ankommen, staunen, auspacken, staunen, Hammer. 35 Frauen in einem großen Raum mit einem Tisch für jeden mit Steckdosen, Namensschild und Goodies.
Ich weiß nicht wie viel Zeit und Geduld Elke von pulsinchen in die Organisation des Nähcamps gesteckt hat,  Respekt und Vielen Vielen Dank. Neben der Location mit Rund-um Versorung auf kulinarischer Ebene hat sie noch diverse Sponsoren aufgetan die unter anderem jeden von uns mit einem Nähbuch, einem kleinen Nähpaket von stoffbüro und einer Probepackung Inkodye versorgt. 
Dann gab es eine Vorstellungsrunde, einen großen Teil der Anwesenden und deren Blogs kannte ich noch nicht und ich bin als nächstes zum Zuschnitt gekommen. Dann kam ein Vortrag von Christiane zum Thema : Blogphotos - how to, ich hoffe ich kann die vielen Tips auch anwenden. Bevor es zum Thema Bildbearbeitung kam hat sich der Beamer leider mit einem lauten Knall verabschiedet. Dann gab es auch schon Mittagessen, das verdammt lecker war um dann die Anwendung von Inkodye life von Elke vorgeführt zu bekommen, eigentlich total einfach, Farbei auftragen, belichten, auswaschen, Vorraussetzung : Sonne, die war am Wochenende Mangelware. Im Blog von Elke seht ihr das Ergebniss.
Dann war Nähzeit, bis der Hunger uns abends zur Pizzaria trieb. Entgegen meinen Befürchtungen konnte ich mich doch gut konzentrieren, ein paar Startschwierigkeiten hatte ich aber zum Glück musste ich nichts auftrenne, ich musste nur mehrmals umstecken. Ja, so sah es aus: alle waren aktiv, der Raum war voll vom Rattern der Maschinen. Am Ende wurden dann noch die Nähbücher von Fischer, Schnitte von Schnittchen und ein Stoff von Lillestoffe unter den Anwesenden verlost die ebenfalls gesponsort worden waren.

























Mein Hauptanliegen war es einen Mantel für den Frühling zu nähen, da ich aber mal wieder ein Schnittmuster verwenden musste das für eine andere Verarbeitung vorgesehen war musste ich immer mal wieder überlegen wie ich weiter mache, irgenwann hatte ich einen Knoten im Hirn und brauchte was einaches dazwischen. Gut das vorbereitet war, ein Shirt aus der neuen Ottobre

Und das ist der Mantel meiner Begierde, das grün ist vielleicht einen Tick zu kalt für mich, aber wenn man genaue Vorstellungen von einer Farbe hat findet man nie was. Er ist noch nicht ganz fertig, ich  muss noch die Säume an Ärmel und Mantelende machen, verputzen und ein paar Nähte nachnähen. Er wird auch nicht gefüttert werden. Daran bin ich die letzten beiden Male gescheitert und ich will ihn jetzt tragen.



Wenn der Mantel fertig ist gibt es noch mal einen ausführlichen Blogpost dazu.

Vielen Dank noch mal an Elke für die Organisation, es war ein supertolles Wochenende für mich.

Bettina 

Kommentare:

  1. Ja, das Wochenende war toll und Du hast zwei tolle Ergebnisse vorzuweisen. Für den Mantel hab ich ja schon geschwärmt und das Grün finde ich gar nicht kalt, ist doch ein schönes gelbliches Grün.
    Ich will morgen meinen Mantel anziehen, ich hoffe doch nicht, dass ich es mir kurz vorher noch überlege :-) Am Dienstag hatte ich in ihm schon einen Weg erledigt (und dann bei der Gelegenheit die Fotos gemacht)
    LG Judy
    PS: Aus welcher Ottobre war der Mantel nochmal?
    Und noch was: Weißt Du, dass die Sicherheitsabfrage angeschaltet ist?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das mit der Sichertheitsabfrage war mir nicht bewußt, hab sie mal deaktiviert, der Mantel ist aus der Ottobre 5/2009.
      LG Bettina

      Löschen
  2. Wow, grüüüün! Toll! Das Shirt gefällt mir auch- scheint sich ja wirklich rundum gelohnt zu haben, das Wochenende...!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bettina,
    Schöne Bilder hast du gemacht, da habe ich ja leider was verpasst. :( Dein Shirt und den Mantel finde ich richtig schön, der Mantel ruft ja förmlich: Es ist Frühling. ;)
    Ich hoffe wir sehen uns bald mal wieder zu einem Treffen, beim Stoffmarkt-Treffen im Mai werde ich auf alle Fälle dabei sein.

    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bianca,
      Danke, ja ich hoffe das ich es mal wieder zu einem Treffen schaffe.
      LG
      Bettina

      Löschen