Mittwoch, 20. Juli 2016

Büchermittwoch - Holunder - Mythod, Heilwirkung und Rezepte

Titel : Holunder - Mythod, Heilwirkung und Rezepte
AutorIn : Krystin Liebert
Verlag : Demmler Verlag
Erscheinungsjahr :  2009
Kategorie : Wissenssammlung
selbstständig käuflich erworben

Symbolbild ( ob ich oder ob ich nicht darf war mir zu anstrengend zu klären, daher gibt es Bilder die das Cover symbolisch darstellen )



Ein kleines Buch mit 90 Seiten das sich ausschließlich mit dem Holunder beschäftig, der wächst bei uns in allen Ecken und ist in rauhen Mengen vorrätig. Neben den klassischen Holundersaft / blütensirup oder likör, getrockneten Blüten für Tee und Blüten fritert kann man auch die Wurzeln und die Rinde verarbeiten.
Gehört hatte ich das schon, soll ja auch von den Altvorderen ein hochgeachteter Baum gewesen sein. Neben der Möglichkeit das sich das Märchen von Frau Holle vom Holunder inspirieren ließ oder das der Hollunder mal eine Göttin verkörpert hat gibt es noch viel anderen Aberglauben der darauf schließen lässt. Darauf wird im Buch im ersten Teil "Geschichte und Mythos" eingegangen, nach einem kurzem botanischen Exkurs und einem Kapitel zum Thema "Sammeln und Verarbeiten" folgt der Hauptteil in wiederum drei Kapiteln :  Heilpflanze, Schönheitspflege und Küche. Was ich sehr angenehm finde, jedes Kapitel hat eine andere Farbe am Seitenrand, so lässt sich sehr schnell zwischen den Themengebieten hin und her springen.
Von einem Großteil der Verwendungsmöglichkeiten habe ich noch nicht gehört, ich hab also viel gelernt beim Lesen des Buches.

LG

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen