Freitag, 8. Juli 2016

Mücken

juchhu es ist Sommer, es ist warm und manchmal feucht und da sind se wieder, wie habe ich sie vermisst.
Die Mückenpopulation ist hier nicht tot zu kriegen, direkt neben dem Feuerwehrlöschteich mit diversen Wasserstellen im Garten auch kein Wunder. Wer schlafen will ( und Fenster zu ist keine Option ) muss sich diese Plage vom Hals halten. Nun gibt es eine diverse Anzahl an verschiedenen natürlich alle supertoll wirkenden stinkenden Antimücke / Zecken ... Sprays. Die wirken aber nicht nur gegen Mücken sonder auch hervorragend gegen Katzen, Mitmenschen und einen selber. Jedenfalls bei mir.
Die Bettwäsche stinkt nach dem Zeug, man soll bloß nicht auf die Idee kommen nach dem einkleistern mit den Fingern in Nähe von Mund oder Auge zu kommen und tief einatmen sollte man auch nicht.

Die alternative besteht in einem Glas Kokosfett das man leicht erwärmt und Lavendelöl. 15 Tropfen auf 200g sollten reichen. Nicht zuviel sonst brennt es wieder in den Augen, aufgrund der möglichen allergenen Wirkung sollte man es auch erst mal testen bevor man sich komplett einschmiert und selbst die Katzen rennen nicht mehr schreiend weg sondern nur die Mücken.

Sollte doch eine Mücke die Barierre überwinden und zustechen habe ich mir noch eine Spitzwegerichsalbe angerührt. Der ein oder andere kennt bestimmt den Trick, ein Spitzwegereichblatt zerreiben bis der Saft austritt und auf den Mückenstich schmieren. Für die Salbe habe ich eine handvoll Spitzwegerichblätter gesammelt, mehr die jungen frischen Triebe, kleingehackt und in Olivenöl eingelegt. Dafür habe ich ein kleines Marmeladenglas genommen. Dann ein paar Tage stehen lassen und regelmäßig geschüttelt, zum Schluss noch mal auf den Herd und leicht köcheln lassen, eigentlich soll man es ja andersrum machen, hat aber zeitlich nicht gepasst und so ging es auch.



dann wird das Öl abgeseit und mit entsprechender Menge Bienenwachs und optional Lanolin  wieder im warmen  Wasserbad verrührt, abkühlen lassen. Wenn man ätherische Öle und andere sensible Zusatzstoffe hinzugibt sollte man damit warten bis die Temperatur der Salbengrundlage nicht mehr so hoch ist.

Für das Wasserbad habe ich eine kleine Emailleschüssel die ich auf den Herd stelle. So komm ich gut ran.

Hilft auch. So bin ich gerüstet für die Invasion.

LG

Kommentare:

  1. Ja, die Mücken. Als wir aufs Land zogen, hatten wir keine Ahnung, wie viele es werden können. Aufgerüstet haben wir dann, nachdem wir unseren Sohn ein paar Tage nicht in die Schule schicken konnten, weil er aussah wie ein Streuselkuchen...Bei uns gibt es Mückennetze über den Betten, Mückenfenster und bei Bedarf Zimmerkontrollen mit dem Staubsauger. So geht's dann auch. LG Gitta

    AntwortenLöschen

  2. oh ja das kenn ich :-), Mückennetze haben wir am Anfang auch probiert, allerdings haben die Katzen den Sinn nicht verstanden sonder sich über den neuen Spielplatz gefreut.
    LG

    AntwortenLöschen