Freitag, 29. Juli 2016

Waschmittel

über den Post bin ich letztens gestolpert. Das sah so einfach aus.
Also ab zu DM und Zutaten gekauft und zusammengerührt. Zur Aufbewahrung habe ich Milchflaschen genommen, schöne große Öffnung und frei von Plastik. Ausserdem konnte ich so die Menge von nach Rezept 3 Litern auf drei Flaschen verteilen und drei verschiedene Düfte probieren : Lavendel, Zitrone und Orange.
Das sieht nicht nur einfach aus sondern ist es auch.
Die Wäsche wird sauber, nachdem ich noch etwas mehr ätherisches Öl hinzu gegeben habe duftet es auch ganz leicht nach dem Waschen. Mal sehen ob sich die Wasserwerte unserer Kleinkläranlage verändern.


Man sollte nur darauf achten keine Kernseife zu nehmen die überfettet ist.
Im  Kommentarteil des Postes bin ich dann noch auf die Seite von smaricular gestoßen wo noch ne ganze Menge weiterer Rezepte vorgestellt werden. Seit langem suche ich schon nach einer Anleitung für Zahncreme, fündig geworden und wird als nächstes versucht.

LG

Kommentare:

  1. Da lese ich sehr interessiert mit! Das scheint gar nicht schwer zu sein, das kann vielleicht sogar ich ;D. Meine alternativ versuche hatte ich nach Waschnüssen aufgegeben, da roch die Maschine so ürks.

    sei ganz lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hotKontur30. Juli 2016 um 20:11

      ich rühr grad wieder :-), Waschnüsse hab ich mich mal belesen aber für mich ausgeschlossen, zu weiter Weg. Eine andere alternative ist Kastanie :
      http://www.smarticular.net/waschmittel-aus-kastanien-herstellen/, ist wie die Waschnuss saponinhaltig, das probier ich im Herbst mal aus, wenn ich es mal schaffe Kastanien zu sammeln.

      LG

      Löschen