Samstag, 7. Januar 2017

Privatkopie :-)

meine Lieblingstunika hat aufgegeben. Die Flecken gehen nicht mehr raus, der Stoff wird mürbe und überhaupt spiele ich ja schon seit geraumer Zeit mit der Idee den Schnitt zu kopieren.
Ich hab mich jetzt durch mehrere Blusenmodelle genäht und angepasst und noch mal angepasst aber es wird nüscht. Hauptproblem ist der Ärmel,  diese überschnittenen Ärmel von Burda sind mir ein Graus.
und ich kann es nicht ausstehen wenn das Armloch bis zur Taille geht. Das ist doch voll kacke. Die Strecke Handelenk - Achsel - Hüfte muss sich doch im Kleidungsstück wiederfinden, wenn das Armloch zu tief sitz dann fehlen da einfach ein paar Zentimeter. Und was hab ich davon? Jedesmal wenn ich den Arm hebe rutscht das Shirt unnötig weit nach oben, oder der Ärmel ist dann zu kurz. Gerade bei etwas mehr Oberweite die sich noch nicht komplett der Gravitation ergeben hat hängen die Brustabnäher auch viel zu tief und bei der Brust fehlt der Stoff. Sieht man bei vielem burdagenähtem. Da wird die Brust dann so leicht nach unten gequetscht, halt dahin wo der Stoff nachgibt.
Da die Bluse was das Armloch angeht fast perfekt sitzt und mir auch sonst sehr gefällt hab ich sie aufgetrennt.

Einen ganzen Abend lang nur aufgetrennt, die Teile sorgfältig gebügelt und erst mal zur Seite gelegt. Ich hab das schon mal gemacht allerdings waren die Teile so unsymmetrisch zugeschnitten das es nicht  wirklich möglich war daraus ein passendes Schnittmuster zu kopieren, aber hier war ich echt überrascht, war nur ein Discounterteil aber gut geschnitten und auch sehr gut genäht. Sogar mit Vliseline hinterlegt und die Nähte sauber gesetzt.
Die aufgetrennten Teile habe ich also auf Packpapier gelegt, umrandet (Nahtzugabe ist ja auch gleich dabei) und ausgeschnitten.

Fertig ist der neue Lieblingsschnitt.
Für die "Nähanleitung" hab ich Photos von den Details gemacht wie zum Beispiel dem Ärmelschlitz


Daraus sind dann ein paar Teile entstanden.
Endlich ein würdiger Schnitt für meine Stoffe aus Hawaii die ich mir vor ein paar Monaten gegönnt hab.




mit den Farben ruft der Frühling " ICH KOMME".

LG

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen